4B21D8D8-6E1D-43B4-AE89-31836F9173AE.jpeg
370ED45A-75D7-43F1-BD06-CFB20AFEE2B3.jpeg
783D6159-76CE-4B1A-944E-2507366D8890.jpeg

Das Pigmentieren wird entweder von Hand oder mithilfe eines maschinellen Geräts durchgeführt, mit dem die Pigmentierfarben durch eine feine Nadel in die Haut eingebracht werden.

93D050B9-83FB-405F-8AED-11AC452EC029.jpeg

Als Permanent Make up bezeichnet man eine kosmetische Pigmentierung von Hautstellen im Gesicht, bei der Farbpigmente in die Epidermis, die oberste Hautschicht, gestochen werden.
Im Gegensatz zum Schminken mit herkömmlichen Kosmetikprodukten findet also kein oberflächliches Auftragen auf die Haut statt. 

BB679A5D-88E1-4FE9-B49A-953FA7232019.jpeg

Die Technik ähnelt dem Tätowieren, zeichnet sich aber durch eine geringere Einstichtiefe aus. Da die kleinen Farbpartikel nur etwa 0,8 bis 1,4 Millimeter tief in der Haut platziert werden, hält das permanente Make up nicht dauerhaft wie eine Tätowierung, sondern muss nach  Jahren erneuert/ aufgefrischt werden.
 

B64E227E-51C6-4D08-BEB0-D0E390853EAE.jpeg
D00F6208-EC00-42F0-908A-7BA3F07914E5.jpeg
74593368-17F4-47BF-B63F-C392527DF7B4.jpeg
6FEFA8D4-FF5B-4580-8B84-C503DDF3BBC4.jpeg
4DDAF0AE-BDF6-4F5E-89FC-641A34C75692.jpeg

Die Methode wird überwiegend für die Augenbrauen-Härchenzeichnung verwendet.
Konkret besteht der Pen aus aneinandergereihten „Klingen“, den sogenannten „Blades“.
Mit diesen Blades werden feine Striche in die Haut geritzt und die Farbpigmente werden somit in die Haut eingearbeitet.

8BB06937-56E6-4133-89C1-4D4424A05E9F.jpeg
7FB62EB8-3DA0-4439-816B-8BAEA491A1B2.jpeg
01C698D9-2362-4148-9EDC-518E76A3B5A9.jpeg
7D91B8FF-FED7-44FD-AF61-F854E2CD0B7D.jpeg
CCC085E7-F936-4F10-A361-F55282B5EC23.jpeg
DC1F2786-175B-4225-9E6D-87B96B4ADAFB.jpeg

Microblading ist eine manuelle Methode des bekannten Permanent Make-up, welche aus dem asiatischen Raum stammt. Der Unterschied gegenüber dem klassischen Permanent Make-Up besteht darin, dass beim Microblading kein Gerät beziehungsweise keine Maschine zum Einsatz kommt.

F0F5C7E6-AFB0-43D2-8B24-3D5A142B3B03.jpeg
292EB43E-C22D-4A36-B931-3FE49B50BD66.jpeg
82AF1B41-76BE-4C84-93A3-CE115BBBB251.jpeg
1326476F-475B-415F-BA1A-840CF3634EC2.jpeg
9A1AB54A-2B41-4067-B2BD-12AB4D013890.jpeg

Genau wie beim normalen Permanent Make-up werden beim Microblading die Farbpigmente dauerhaft in die Haut eingearbeitet. Die Haltbarkeit beträgt bei den Augenbrauen je nach Hautbeschaffenheit und diversen anderen Faktoren wie beispielsweise Stoffwechsel etwa neun Monate bis eineinhalb Jahre.

F51576B2-B160-4FBC-9158-DB1D2AC14A7D.jpeg
E05A10B7-BE63-47E2-9D7A-D5A49E0B92BF.jpeg
A62D661B-AE42-4AF2-90CF-CAC8F2BACD72.jpeg
31332F9F-96A1-4E17-82BA-2BC84867B506.jpeg

PowderBrows ist die neueste Schattierungstechnik. Sie ist zu

100 % anpassbar und eignet sich hervorragend für Alle, die ein weiches und natürliches oder betontes Aussehen wünschen.

 

Diese Methode erzeugt Pixel-Effekte um pudergefüllte Brauen ohne harte Front oder Umrisse zu imitieren.

Diese Schattierungstechnik ist minimal invasis, hält länger und kann von hell bis dunkel aufgebaut werden.

PowderBrows ist auch eine ideale Lösung für alle, die einen dichteren und ausdrucksstärkeren Puderschattierungseffekt erzielen möchten.

Man kann altes PMU oder Microblading sehr gut mit PowderBrows covern.

0C567FD0-00EE-44BC-A7A8-FE416A54C499.jpeg